So wollen die Finalisten spielen

Heiße Duelle

So wollen die Finalisten spielen

Alles blickt auf Ronaldo gegen Costa.

Lange wurde gerätselt, rund eine Stunde vor Spielbeginn war dann endlich klar: Atleticos Stürmerstar Diego Costa hat den Fitness-Test bestanden und wird heute auflaufen. Im Gegensatz zu Teamkollegen Arda Turan, der nicht rechtzeitig fit wurde. Auf Seiten von Real Madrid fehlt nur Pepe verletzt. Das Defensiv-"Raubein" sitzt aber als Joker auf der Ersatzbank.

Die Aufstellung von Atletico: Courtois, Juanfran, Godin, Miranda, Filipe  Luis, Gabi, Tiago, Koke, Raul Garcia, Villa, Diego Costa

Die Aufstellung von Real Madrid: Casillas, Varane, Ramos, Conetrao, Khedira, Ronaldo, Benzema, Bale, Carvajal, Modric, Di Maria

Entscheidende Duelle
Routine oder Jugend? Im Duell der Torhüter hat ganz klar Iker Casillas die Nase vorn. Der Welt- und Europameister bestreitet heute sein 140. Champions-League-Spiel. Für Atlético-Schlussmann Courtois ist es hingegen das erste große Finale. Auch bei den Abwehrchefs liegt Real dank Sergio Ramos klar im Vorteil gegenüber Diego Godin.

Im Mittelfeld stehen die Abräumer Luka Modric und Gabi im Fokus. Leichte Vorteile hier sogar für den Atlético-Kapitän, da er über mehr Erfahrung als der Kroate verfügt. Doch alle Blicke sind heute auf das Duell Cristiano Ronaldo gegen Diego Costa gerichtet. Superstar Ronaldo traf in dieser Saison bereits 16mal, Costa hält bei acht Treffern. Klarer Vorteil für Real Madrid, da Costa zudem auch noch angeschlagen ist.

Auch beim Kaderwert hat der spanische Rekordmeister die Oberhand: Die Stars der Königlichen sind insgesamt eine halbe Milliarde Euro wert (571,4 mio. €). Atlético wird laut transfermarkt.at mit einem Wert von 282 mio. € ausgewiesen.

Die vier Duelle
Torhüter: Iker Casillas (12 Mio. €) Thiboult Courtois (25 Mio. €)

Abwehr: Sergio Ramos (40 Mio. €) Diego Godin (20 Mio. €)

Mittelfeld: Luka Modric (40 Mio. €) Gabi (12 Mio. €)

Angriff: Cristiano Ronaldo (100 Mio. €) Diego Costa (35 Mio. €)