as_roma

Mögliche Übernahme

US-Investmentfonds will AS Roma übernehmen

Der US-Investmentfonds Casey Wasserman soll bereit sein, 250 Mio. Euro für eine Überahme des AS Roma auf den Tisch zu legen.

Franco Sensi, Präsident des italienischen Fußball-Meisters AS Roma, hat ein Angebot für seinen Club erhalten. Ein Bündnis um den US-Investmentfonds Casey Wasserman will den Erstligisten erwerben, berichtet die Mailänder Tageszeitung "Corriere della Sera" am Samstag. Ein formelles Angebot von 250 Millionen Euro haben die Amerikaner dem Erdölmagnaten Sensi bereits auf den Tisch gelegt.

Verkauf als Rettungsanker für Sensi
Sensi hat in den vergangenen Jahren bei einigen Banken Schulden im Wert von 343 Millionen Euro angesammelt. Die Bank UniCredit hat dem Unternehmer drei Monate Zeit gegeben, um einen Sanierungsplan für Italpetroli vorzulegen. Der Verkauf des börsennotierten Clubs gilt als mögliche Lösung, um einen Ausweg aus der Krise zu finden. Schon in den vergangenen Monaten war öfters von einem Verkauf des Clubs die Rede gewesen. Russische Erdölunternehmer hatten Interesse signalisiert, zu einem Kauf war es jedoch nicht gekommen.