Wr. Neustadt gegen Grödig abgebrochen

Wegen Nebel

Wr. Neustadt gegen Grödig abgebrochen

Artikel teilen

Sichtbehinderung durch Nebel - Spiel in der 13. Minute erst unter-, dann abgebrochen.

Das Bundesliga-Spiel zwischen dem SC Wiener Neustadt und dem SV Grödig ist am Samstag wegen dichten Nebels abgebrochen worden.

Das Spiel war in der 13. Minute beim Stand von 1:0 für die Gastgeber unterbrochen worden. Schiedsrichter Alexander Harkam brach die Partie schließlich nach einer Wartezeit von 30 Minuten ab.

Durch den starken Nebel sei für seine Assistenten die Abseitslinie nicht mehr zu erkennen gewesen, sagte Harkam.

Nachholtermin
Das Spiel wird am kommenden Mittwoch (18.30 Uhr) neu ausgetragen. Das gab die Bundesliga am Samstagabend bekannt. Entsprechend dem Paragraf 6, Absatz 4 der Liga-Spielbetriebsrichtlinien wird ein aufgrund höherer Gewalt, in diesem Fall Nebel, abgebrochenes Spiel zur Gänze neu ausgetragen.

Die im abgebrochenen Spiel verhängte Gelbe Karte gegen Grödig-Spieler Robert Strobl wird nicht annulliert, hat jedoch für die Neuaustragung keine Auswirkung.
 

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo