Sebastian Vettel

Bei Vettel-Sieg

Endlich spielten sie unsere Hymne

Bei Vettels Super-Sieg wurde endlich die Österreichische Bundeshymne gespielt.

Vettel stand oben auf dem Siegerpodest und wartete demonstrativ mit der Hand am Ohr. Er war genauso gespannt wie Tausende heimische TV-Zuschauer, die gestern die Formel-1-Übertragung aus Silverstone verfolgten. Wird es diesmal klappen?

Dann huschte ein breites Grinsen über Vettels Gesicht, als endlich die Österreichische Bundeshymne gespielt wurde. Wir erinnern uns: Bei Red Bulls und Vettels erstem Saisonsieg in Shanghai (19. April) dröhnte „God Save The Queen“ statt „Land der Berge“ aus den Lautsprecherboxen. Die Chinesen hatten unsere Hymne einfach nicht im Programm.

Doch die Engländer haben alles richtig gemacht. Red Bull ist ein Team mit österreichischer Lizenz. Darum musste unsere Hymne gespielt werden.