Horror-Crash auch in Le Mans-Serie

Monza

Horror-Crash auch in Le Mans-Serie

Stephane Ortelli überschlägt sich mit seinem Courage-Oreca LC70-Judd mehrmals, kommt mit gebrochenem Knöchel davon.

Fast exakt zur selben Zeit, als TV-Zuschauern beim Unfall von Heiki Kovalainen beim F1-Rennen in Barcelona der Atem stockte, spielte sich eine noch spektakulärere Beinahe-Tragödie in Monza ab. Der Wagen des Franzosen Stephane Ortelli bekam kurz vor der ersten Schikane Luft unter die Bodenplatte, drehte sich von der Piste, hob ab und überschlug sich mehrmals, ehe das völlig zerstörte Wrack an der Streckenbegrenzung zum letzten Mal auf- und einschlug.

Glück im Unglück nicht nur für Ortelli, der mit einem Knöchelbruch davonkam: Während seiner "Flugshow" rasierte Ortelli nämlich auch den Wagen des Briten McNish: "Ich musste Ausweichmanöver fahren, als ich Stephane auf mich zufliegen sah. Das war ein schockierender Unfall und nicht schön anzuschauen."