"Red Bull wird wieder vorne sein"

Laudas Prognose

"Red Bull wird wieder vorne sein"

Experte Niki Lauda setzt auch 2011 auf den F1-Titelverteidiger.

Wie hat Mercedes -Superhirn Ross Brawn aus dem lahmen Mercedes einen Wunderpfeil hinbekommen? Mit dem verkürzten Radstand ist der Diffusor, der für die Aerodynamik sorgt, plötzlich viel effektiver. Niki Lauda ist allerdings noch skeptisch.

Österreich: Herr Lauda, wie stufen Sie Schumachers Bestzeit bei den Abschluss-Tests in Barcelona ein?
Niki Lauda: Schumi hat uns alle überrascht. Toll, wenn er jetzt einmal aufzeigen kann – wenn er sieht, dass sein Auto endlich funktioniert. Auch wenn der Mercedes jetzt wesentlich besser und schneller als der alte ist, sage ich: Warten wir einmal ab – das wahre Kräfteverhältnis werden wir erst beim ersten Training in Melbourne sehen.

Österreich: Könnte Schumis Alter – er wurde im Jänner 42 – eine Rolle spielen?
Lauda: Nein, ich bleibe bei dem, was ich immer gesagt habe: Wenn das Auto passt, wird Schumi ohne Probleme wieder vorne mitfahren. Er war ja nicht zufällig sieben Mal Weltmeister.

Österreich: Was halten Sie vom neuen Reglement mit den verstellbaren Flügeln?
Lauda: Sofort abschaffen! Ich glaube nicht, dass es die Lösung ist, wenn man die Rennen durch Manipulation künstlich spannend macht. Ich bin für echte Überholmanöver.

Österreich: Und wer wird beim WM-Auftakt den Ton angeben?
Lauda: Trotz Schumi und Ferrari, die bei den Tests auch gut ausgesehen haben: Ich rechne fix damit, dass die von Red Bull wieder die absolut Schnellsten sein werden, und fertig!