Djokovic rastet nach verpasster Medaille komplett aus

Tennis-Ass mächtig frustriert

Djokovic rastet nach verpasster Medaille komplett aus

Gold-Favorit Djokovic verliert im Medaillen-Fight im Spiel um Platz drei und rastet komplett aus! 

Aus der Traum von der Olympia-Medaille und vom "Golden Slam". Der Weltranglisten Erste verliert nach dem Halbfinale gegen Zverev auch das Spiel um Platz drei und fährt mit leeren Händen wieder nachhause. Gegen den Spanier Pablo Carreño Busta (30, Weltranglisten-11.) kassiert der "Djoker" eine 4:6, 7:6 (8:6), 3:6 Niederlage.  Schon während der Partie kann der Serbe nicht mehr an sich halten. So frustriert hat man das Tennis-Ass selten gesehen. Der Serbe zerstört mehrere Schläger und pfeffert mitten im Match nach einem verlorenen Ballwechsel einen Schläger auf die Tribüne. 

Anfang des dritten Satzes ärgert sich Djokovic so sehr, dass er einen Schläger auf die menschenleere Tribüne wirft und wenig später ein anderes Racket zertrümmert. Außerdem: Djokovic verzichtet freiwillig auf das Mixed-Match um wenigstens noch eine Medaille zu ergattern. Der offizielle Grund: "Eine Verletzung". Vielleicht ja vom Schlägerwerfen...