Jacobs feiert Gold in 100M-Sprint

Italiener der schnellste Mann der Welt

Jacobs feiert Gold in 100M-Sprint

Die 100Meter-Goldmedaille schnappt sich der Italiener Jacobs in einem Hundertstel-Krimi in Tokio mit 9.80 Sekunden. 

Der Italiener Lamont Marcell Jacobs hat am Sonntag den Olympischen 100 m Sprint der Männer im Olympiastadion von Tokio gewonnen. Der in El Paso, Texas, geborene 26-Jährige siegte in 9,80 Sekunden und damit neuem Europarekord vor dem US-Amerikaner Fred Kerley (9,84) und dem Kanadier Andre de Grasse (9,89). Jacobs ist damit der Nachfolger des jamaikanischen Sprint-Superstars Usain Bolt, dessen Siegerzeit bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro der Italiener unterbot.