Singapurs Dressur-Reiterin Caroline Chew bei den Olympischen Sommerspielen 2020

Quali in Dressur-Disziplin

Pferd blutete - Olympia-Aus für Reiterin

Singapurs Dressur-Reiterin Caroline Chew ist am Sonntag von der Qualifikation der Olympischen Spiele in Tokio eliminiert worden, weil ihr Pferd Tribiani aus dem Mund blutete.

"Es war ein bisschen ein außergewöhnlicher Unfall. Er (Tribiani, Anm.) fühlte sich an sich sehr gut und präsentierte auch sehr gut, aber dann fing er sich die Lippe in einer Ecke, glaube ich. Ich habe es gar nicht bemerkt, aber offensichtlich sah es der Kampfrichter", erklärte Singapurs Dressur-Reiterin Caroline Chew.

Der Antritt in Tokio war sehr unerwartet gekommen, nachdem Neuseeland sich von einem Qualifikationsbewerb zurückgezogen hatte. "Ich würde sagen, es ist ziemlich wunderbar, dass wir überhaupt hierhergekommen sind. Es war großartig und ich fühle mich ziemlich gerührt und privilegiert, die erste Singapurerin bei den Olympischen Spielen im Pferdesport zu sein. Es ist schade, wie es endete", sagte Chew.