Analkugel-Betrüger: 100 Vorwürfe gegen Schachgenie

Sportmix

Analkugel-Betrüger: 100 Vorwürfe gegen Schachgenie

Artikel teilen

US-Schachgroßmeister Hans Niemann,19, soll ständig geschummelt haben.  

Washington. Erste Betrugsvorwürfe hat Schachweltmeister Magnus Carlsen, der gegen Nieman überraschend verlor, geäußert. Niemann soll während des Spiels gegen Carlsen via eingeführter Analkugeln Hinweise erhalten haben. Das US-Medium Chess.com deckte jetzt auf, dass das 19-jährige Schachgenie allein 2020 bei mehr als 100 Online-Turnieren „eklatanten Betrügereien“ durchgeführt hat.

Chess.com verglich Niemanns Züge mit jenen des besten Schachcomputers – deckungsgleich. Niemann soll den Betrug inzwischen zugegeben haben.
 

OE24 Logo