celtics mavericks

NBA

Boston siegt auch in Dallas

NBA-Spitzenreiter feiert bei den Dallas Mavericks Last-Minute-Sieg und feiert bei "Texas-Tour" drei Siege.

Die Boston Celtics haben in der nordamerikischen Basketball-Profiliga mit einem 94:90 bei den Dallas Mavericks ihren neunten Sieg in den vergangenen zehn Spielen gefeiert. 32 Sekunden vor Schluss führten die "Mavs" 90:88, ehe Ray Allen mit einem Dreier die Wende für die Celtics, die mit 55 Siegen und 13 Niederlagen die Nummer eins der Liga bleiben, herbeiführte. Für Dallas war es nach der knappen 100:102-Niederlage gegen die Los Angeles Lakers die zweite "Last-Minute-Pleite" in Folge.

Die Celtics, die zuvor San Antonio besiegten und die 22 Spiele dauernde Siegesserie der Houston Rockets beendeten, haben damit drei texanische Teams in Folge besiegt, was zuletzt den Sacramento Kings 2001 gelungen ist. "Das war ein unglaublicher Wurf von Ray (Allen, Anm.) und der Schlüssel zum Erfolg", lobte Celtic-Highscorer Paul Pierce (22 Punkte) seinen Kollegen Allen, der mit einer Knöchelverletzung zuvor drei Spiele pausieren musste.

Ergebnisse
Dallas Mavericks - Boston Celtics 90:94
Chicago Bulls - San Antonio Spurs 80:102
Utah Jazz - Los Angeles Lakers 95:106