Celtics bleiben Spitze

NBA

Celtics bleiben Spitze

Mit glattem Sieg über Phoenix verteidigen die Boston Celtics ihre Tabellenführung in der Eastern Conference.

Die Boston Celtics haben in der National Basketball Association (NBA) die Phoenix Suns mit 117:97 besiegt. Damit verteidigten die Celtics ihre Führung in der Eastern Conference. Kevin Garnett mit 30 Punkten hatte als Topscorer den größten Anteil am deutlichen Erfolg. Bester Mann der Suns war Amare Stoudemire, seine 32 Punkte reichten aber nicht zum Sieg.

Im Rennen um die Play-off-Plätze der Eastern Conference gewannen die Atlanta Hawks gegen die Milwaukee Bucks mit 115:96 und profitierten von Niederlagen der Konkurrenten Chicago Bulls und Indiana Pacers. Die beiden Mannschaften liegen damit im Rennen um das Play-off bereits weit zurück, Atlanta verteidigte seinen achten Rang, knapp vor den ebenfalls erfolgreichen New Jersey Nets.

NBA-Clubs auch 2008 auf Europa-Tour
Zum dritten Mal in Folge werden US-amerikanische Basketball-Clubs heuer Saison-Vorbereitungsspiele in Europa austragen. Die Miami Heat werden am 9. Oktober im Palais Omnisport in Paris und am 12. Oktober in der Londoner O2-Arena gegen die New Jersey Nets antreten, die Washington Wizards duellieren sich am 14. Oktober in Berlin und am 17. Oktober in Barcelona mit den New Orleans Hornets.

"Mit dieser Tour wollen wir im dritten Jahr nacheinander die NBA unseren treuen und leidenschaftlichen Fans in Europa näher bringen", sagte NBA-Comissioner David Stern.

Ergebnisse
Philadelphia 76ers - Chicago Bulls 121:99
Toronto Raptors - Detroit Pistons 89:82
New York Knicks - Miami Heat 103:96 n.V.
Atlanta Hawks - Milwaukee Bucks 115:96
Cleveland Cavaliers - New Orleans Hornets 99:100
Boston Celtics - Phoenix Suns 117:97
New Jersey Nets - Indiana Pacers 124:117
Houston Rockets - Minnesota Timberwolves 97:86
San Antonio Spurs - Los Angeles Clippers 97:88
Sacremento Kings - Memphis Grizzlies 107:106 n.V.
Seattle SuperSonics - Washington Wizards 99:104
Los Angeles Lakers - Charlotte Bobcats 95:108