Drama: Torwart (20) stirbt bei Pool-Party

sportmix

Drama: Torwart (20) stirbt bei Pool-Party

Artikel teilen

Tragödie in Sachsen: Bei einer Familienfeier kommt ein 20-jähriger Fußballer ums Leben.

Unfassbare Tragödie in Deutschland: Bei einer Familienfeier kommen zwei Männer in einem Swimmingpool ums Leben. Einer von ihnen ist nach Informationen der "Bild" der erst 20-jährige Fußballer Pascale G. (20).

G. spielte unter anderem für den Traditionsverein Lok Leipzig. Der Fußballverein trauert auf seiner Internetseite: "Den 1. FC Lok erreichte heute Abend die unfassbar traurige Nachricht, dass unser ehemaliger Torhüter Pascale G. tödlich verunglückt ist. Der gebürtige Dessauer gehörte von 2016 bis 2018 unserem Verein an und war zuletzt Teil des Regionalligakaders. Er wurde nur 20 Jahre alt."

Was war passiert? In der Nacht zum Sonntag waren Polizei und Feuerwehr in den Ort Gerichshain in der Nähe von Leipzig gerufen worden. Der Anrufer meldete, dass drei Männer leblos im Wasser treiben würden. Die drei waren offenbar bei einer Feier vom Festzelt zum überdachten Pool gegangen, nur 15 Meter entfernt. Zwei von ihnen starben. Der dritte Mann konnte reanimiert werden.

Die "Bild" zitiert einen Polizeisprecher: "Die Polizei schließt ein Verbrechen nicht aus und ermittelt in alle Richtungen." Die Spuren deuten aber eher auf einen Unfall hin - vermutet wird eine Kohlendioxidvergiftung (CO2). Ob Alkohol oder Drogen im Spiel waren, wird erst die Obduktion zeigen.

OE24 Logo