Hüft-Entzündung: Thiem streicht Mexiko-Trip

Tennis

Hüft-Entzündung: Thiem streicht Mexiko-Trip

Nächstes Turnier voraussichtlich US-Open-Generalprobe in Cincinnati.

Österreichs Tennis-Star Dominic Thiem wird wegen einer Entzündung in der linken Hüfte, die ihn zuletzt zur Aufgabe beim Masters-1000-Turnier in Toronto gezwungen hat, auf den geplanten Trip nach Mexiko verzichten. Der 22-jährige Niederösterreicher macht jetzt eine acht- bis zehntägige Pause und möchte dann langsam wieder mit dem Training beginnen.

Zumindest eine Woche Pause

"Dominic hat eine Entzündung in der Hüfte. Deshalb wird er aus meiner Sicht zumindest eine Woche, wahrscheinlich zehn Tage pausieren", erklärte Thiem-Coach Günter Bresnik auf APA-Anfrage. Thiem hatte sich gleich nach seiner Rückkehr aus Kanada untersuchen lassen.

Nächstes Turnier in Cincinnati?

"Wir haben auch entschieden, dass er Los Cabos nicht spielt", erläuterte Bresnik. Thiem müsste bereits ab Montag in einer Woche wieder am neuen ATP-250-Turnierschauplatz antreten, wo parallel zu den Olympischen Spielen gespielt wird. Nach der Pause soll der Weltranglisten-Neunte wieder mit dem Training beginnen. "Je nachdem, wie es ihm dann geht in den ersten Trainingstagen, werden wir entscheiden, was mit Cincinnati ist", sagte Bresnik.

Cincinnati ist wie Toronto ein punktemäßig wertvolles Masters-1000-Turnier und geht ab 14. August in Szene. Der mit über 5 Mio. Dollar dotierte Event im US-Bundesstaat Ohio wäre laut aktuellem Turnierplan zwei Wochen vor Beginn der US Open die Generalprobe Thiems für das letzte Grand-Slam-Turnier des Jahres (ab 29.8.).