mirna jukic brust

sportmix

Jukic stellt 50-m-Brust-Rekord ein

Artikel teilen

Mirna Jukic kommt immer besser in Form: Beim Mare-Nostrum-Meeting in Barcelona egalisierte sie ihre eigene Brustsprint-Rekordmarke.

Europameisterin Mirna Jukic hat am Dienstag beim Mare-Nostrum-Meeting in Barcelona ihren österreichischen Schwimm-Rekord über 50 m Brust mit der zweitschnellsten Vorlaufzeit von 31,59 Sekunden eingestellt. Schon bei den Europameisterschaften im März in Eindhoven hatte die Wienerin ihre OSV-Top-Marke egalisiert. Außerdem qualifizierte sich Jukic über 200 m Brust als Vierte und über 400 m Lagen als Siebente für die Finalsession (ab 15.30 Uhr).

Bruder Dinko Jukic markierte über 200 m Delfin die sechstbeste Zeit und verpasste über 200 m Lagen als Zehnter den Endlauf. Das aber wohl bewusst, um sich für das Delfin-Finale zu schonen. Sein SC-Austria-Wien-Kollege Maxim Podoprigora musste auf das geplante Antreten in der katalanischen Metropole verzichten. Der 30-Jährige hatte sich vor rund zwei Wochen im Training einen Nerv in der rechten Schulter eingeklemmt.

Der Wiener trainierte daraufhin nur eingeschränkt, fühlt sich nun aber wieder gut. "Ich starte dafür jetzt von Freitag bis Sonntag bei den Wiener Meisterschaften", erklärte "Podo". Er hat für die drei Bruststrecken sowie für 100, 200 und 400 m Kraul genannt. Sehr wohl auch in Barcelona dabei ist der Kärntner Erwin Dokter, er qualifizierte sich über 200 m Rücken für das B-Finale.

OE24 Logo