Linz: Paszek und Haas früh gescheitert

Kein Satzgewinn

Linz: Paszek und Haas früh gescheitert

Auch die topgesetzte Safarova musste bereits die Segel streichen.

Tamira Paszek hat sich nicht wie erhofft ins Achtelfinale des Generali Ladies in Linz gekämpft. Die 24-jährige Dornbirnerin musste sich am Dienstag der Schweizer Qualifikantin Stefanie Vögele nach 84 Minuten mit 4:6,5:7 geschlagen geben. Damit bleibt die zweite Runde von Quebec City Mitte September der in diesem Jahr einzige Sieg in einem WTA-Turnier auf der Tour für Paszek. Nach Paszek ist auch die zweite Österreicherin gleichausgeschieden. Die 19-jährige Oberösterreicherin Barbara Haas musste sich der als Nummer 8 gesetzten Barbora Strycova (CZE) nach 2:18 Stunden knapp mit 0:6,7:6(5),4:6 geschlagen geben.

Eine unangenehme Überraschung haben sowohl die Veranstalter, als auch Lucie Safarova selbst am Dienstag erlebt: Die topgesetzte Tschechin, immerhin die Nummer 7 der Welt, musste sich gleich zum Auftakt beim Generali Ladies in Linz der Rumänin Andreea Mitu (WTA-Nr. 95) mit 3:6,4:6 geschlagen geben.