Lysacek schnappte Pluschenko Eiskunstlauf-Gold weg

Artikel teilen

Der russische Eiskunstlauf-Star Jewgenij Pluschenko hat die erfolgreiche Verteidigung seines Olympia-Titels von Turin 2006 knapp verpasst. Nur wenige Monate nach seinem Comeback musste er sich am Donnerstag (Ortszeit) im Pacific Coliseum von Vancouver Evan Lysacek um 1,31 Punkte geschlagen geben.

Damit geht Gold 22 Jahre nach Brian Boitano 1988 in Calgary wieder an die USA. Bronze holte sich der Jaaner Daisuke Takahashi. Der Vorarlberger Viktor Pfeifer belegte Rang 21.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo