Marach holt Doppel-Titel in Vina del Mar

Tennis

Marach holt Doppel-Titel in Vina del Mar

Österreicher siegt im Finale mit Mergea gegen Kolumbianer Cabal/Farah.

Nach zwei Challengern haben Oliver Marach/Florin Mergea erstmals auch auf der ATP-Tour einen Doppel-Titel geholt. Im Endspiel des Sandplatz-Turniers von Vina del Mar setzten sich das als Nummer drei gesetzte Duo am Samstag gegen die kolumbianischen Co-Favoriten Juan Sebastian Cabal/Robert Farah mit 6:3,6:4 durch. Für den 33-jährigen Steirer Marach war es im 24. ATP-Endspiel der 13. Titel.

Erster Titel seit 2012
Marach und sein rumänischer Partner Mergea gestalteten damit ihren dritten gemeinsamen Auftritt im Jahr 2014 erfolgreich. Für den Österreicher bedeutete der Erfolg in Südamerika den ersten Doppel-Titel seit Auckland 2012, als er mit Alexander Peya gewonnen hatte. Im Vorjahr war Marachs Serie - er hatte sechs Jahre ein Folge jeweils zumindest einen Titel geholt - gerissen.

"Ich spiele sehr gerne in Vina del Mar, ich wohne ja nicht weit von hier und es ist perfekt für die Vorbereitung auf Sand", sagte Marach, der auch einen Wohnsitz in Panama hat. "Wir sind sehr glücklich über unsere Leistung heute, aber auch über die ganze Woche gesehen", erklärte der Grazer.

Knappe Sache
Das Duo hatte gleich in der ersten Runde einen Matchball abwehren müssen und zwei weitere Partien erst im Match-Tiebreak gewonnen. Marach bilanzierte: "Wir haben gute Teams geschlagen und ich hoffe, es geht so weiter in diesem Jahr."

Marach/Mergea wollen 2014 weitere Turniere gemeinsam spielen, Ziel ist die Teilnahme am World Tour Finale in London. "Da war ich ja schon zwei Mal dabei, ein letztes Mal könnte sich noch ausgehen", hofft Marach. "Aber das ist noch ein langer Weg."