nadal jubel

sportmix

Nadal in Miami nicht zu stoppen

Artikel teilen

Spanier fertigt Tsonga in 2 Sätzen ab. Belgisches Halbfinale bei den Damen.

Während Roger Federer bereits ausgeschieden ist, gibt sich Rafael Nadal im Masters-Serie-Turnier in Miami weiterhin keine Blöße. Der als Nummer vier gesetzte Spanier fertigte am Mittwoch den Franzosen Jo-Wilfried Tsonga ebenso klar mit 6:3,6:2 ab wie es sein Halbfinalgegner Andy Roddick den Spanier Nicolas Almagro beim 6:3,6:3. Bei den Damen gibt es einen belgischen Halbfinal-Knüller zwischen den beiden zurückgekehrten Justine Henin und Kim Clijsters.

Belgisches Top-Duell
Während Nadal vor 13.580 begeisterten Zuschauern im Crandon Park ein wahres Tennis-Feuerwerk veranstaltete und auf jeden Versuch von Tsonga eine Antwort wusste, freut man sich in Key Biscayne nun auf das Duell der belgischen Rückkehrerinnen, die beide früher ebenfalls Nummer eins der Welt gewesen waren. Die 26-jährige Clijsters hatte 2007 und 2008 pausiert und ein Kind bekommen und war schon im Vorjahr triumphal mit dem US-Open-Sieg zurückgekehrt. Henin versucht es nach 18-monatiger Pause seit Beginn 2010 wieder und hat bereits die Finali in Brisbane und bei den Australian Open erreicht.

Auf dem Weg zum dritten Finale nach ihrem Comeback steht der neunfachen Grand-Slam-Siegerin nun ausgerechnet ihre um ein Jahr jüngere Landsfrau im Weg. Es ist die bereits zweite Begegnung der beiden Belgierinnen seit deren Rückkehr, das erste Duell hatte Clijsters im Jänner im Finale von Brisbane gewonnen. Im direkten Vergleich liegt aber Henin immer noch mit 12:11 voran. "Das Match in Brisbane war eines der aufregendsten meiner Karriere. Solche Partien spielt man einfach gerne. Ich hoffe, dieses jetzt wird gleich gut", sagte Clijsters.

OE24 Logo