WCoP_Ouschan/He

Billard

Ouschan/He bei World Cup mit 1:7-Debakel gegen Slowakei

Die österreichischen Titelverteidiger Albin Ouschan und Mario He sind beim World Cup of Pool im englischen Milton Keynes frühzeitig gescheitert. Bitteres 1:7-Debakel gegen die Slowakei.

Titelverteidiger Albin Ouschan und Mario He müssen beim mit 250.000 US Dollar dotierten World Cup of Pool in Milton Keynes/England nach einer empfindlichen 1-7 Auftakt-Niederlage gegen die Slowakei bereits wieder die Heimreise antreten. Das Duo, das im Juni 2019 in Leicester mit einem klaren 11-3 Final-Erfolg über die Philippinen nach dem Premierenerfolg 2017 zum zweiten Mal die World Cup of Pool Krone geholt hatte, bekam zu keiner Phase entscheidenden Zugriff auf das Match gegen den Landesnachbarn.

Der einzige Rack-Erfolg gelang zu Beginn zum 1-1 Ausgleich wobei He mit einem spektakulären Jump Shot und anschließend Ouschan mit einem sehenswerten Bank Shot über die kurze Bande für die einzigen Highlights aus rot-weiß-roter Sicht sorgten.

Slowakei zieht davon

Nach einem Dry-Break von He im dritten Rack zogen Österreichs Top-Stars im darauf folgenden Safe Duell den Kürzeren und gerieten 1-2 in Rückstand. Slowakeis Duo Jaroslav Polach und Jakub Koniar – in der Österreichischen Pool Billard Bundesliga für Wiener Neustadt aktiv - lief daraufhin zur absoluten Höchstform auf und legte mit vier Break and Runs nach.

Erst beim Stand von 1-6 kamen Ouschan/He wieder an den Tisch, wurden aber von den Slowaken erneut in ein Safe-Duell verwickelt. He ging die sich daraus ergebende Chance auf einen Kombinations-Stoß mutig an, verpasste jedoch. Wenig später fanden die Slowaken nach einem erzwungenen Jump Shot Ouschans ein offenes Stoßbild vor und begruben die Titelverteidigungshoffnungen von Team Austria endgültig.

"Hätte Hab und Gut dagegen verwettet"

„Bei diesem Spielformat kann einfach alles passieren. Unsere Gegner haben einen Wahnsinnstag gehabt, gut gespielt und auch das Glück auf ihrer Seite gehabt. Wir haben uns eigentlich super wohlgefühlt, besonders nach dem gewonnenen Rack wo Mario den tollen Jump macht und ich dann mit dem Bank Shot nachlege. Da haben wir uns gedacht – jetzt geht’s rund. Dass wir dann aber überhaupt keinen Ball mehr reinschießen, da hätte ich mein ganzes Hab und Gut dagegen verwettet. Aber es ist eben genau so gekommen“ erklärte Ouschan.

Der World Cup of Pool ist ein jährlich stattfindendes Single-Elimination Turnier mit 32 Teams aus 31 Nationen. Die Ausrichter-Nation stellt zwei Mannschaften. Jede Mannschaft besteht aus zwei Spielern. Es wird 9-Ball im „Scotch Doubles“ Modus (abwechselnde Stoßfolge) gespielt.

Der Bewerb, der in diesem Jahr zum bereits 15. Mal ausgerichtet wird, wurde zu Beginn vor allem durch die Philippinen und China dominiert, die den Titel bereits je dreimal gewinnen konnten. Bei den letzten drei Austragungen war jedoch Österreich mit Albin Ouschan und Mario He mit dem Sieg 2017, dem zweiten Platz 2018 und dem erneuten Sieg 2019 die mit Abstand erfolgreichste Nation.