Saisonende für Tiger Woods

Golf

Saisonende für Tiger Woods

Beim Golf-Superstar ist ein Eingriff am Kreuzband notwendig. Karriere aber nicht in Gefahr.

Golf-Superstar Tiger Woods verpasst den Rest der Saison. Nur zwei Tage nach dem Gewinn der US Open in einem dramatischen Stechen gegen seinen US-Landsmann Rocco Mediate musste der 14-fache Majorsieger auf seiner Homepage kundtun, dass er sich neuerlich einer Knie-Operation unterziehen wird. Woods hatte schon zwischen US Masters und US Open pausiert, nachdem er einen Eingriff wegen eines Knorpelschadens am linken Knie hatte.

Seine Karriere sei nicht gefährdet, teilte Woods mit, der heuer aber auf British Open, PGA Championships und Ryder Cup verzichten muss. Woods litt bei den US Open unter teils starken Schmerzen im linken Knie und muss sich einer Operation am vorderen Kreuzband unterziehen. Gleichzeitig möchte er einen doppelten Stressbruch am Schienbein ausheilen, der im Mai diagnostiziert worden war.

Der US-Superstar will sich nun voll auf seine Gesundheit konzentrieren. Es sei an der Zeit, auf den Rat der Ärzte zu hören und die ganze Kraft der Rehabilitation nach der anstehenden Operation zu widmen, erklärte der 32-Jährige in seinem Statement.