San Antonio Spurs scheitern im Play-off

NBA

San Antonio Spurs scheitern im Play-off

Memphis setzte sich in der Serie gegen den Favoriten mit 4:2 durch.

Die Memphis Grizzlies haben für die erste Überraschung im Play-off der nordamerikanischen Basketball-Profiliga (NBA) gesorgt. Die Grizzlies eliminierten dank einem 99:91-Erfolg am Freitag die in der Western Conference topklassierten San Antonio Spurs mit 4:2 Siegen.

Das Team aus Tennessee, das vor dieser Saison noch nie eine Playoff-Partie gewonnen hatte, qualifizierte sich damit erstmals für die zweite Phase, in der es im Conference-Halbfinale ab Sonntag auf Oklahoma City Thunder treffen wird. Die Spurs schieden als erst zweites topgesetztes Team einer Conference seit Einführung des Best-of-seven-Modus schon in der ersten Runde aus.

Matchwinner der Grizzlies war Zach Randolph, der 17 seiner 31 Punkte im letzten Viertel erzielte. Nachdem die Spurs gut viereinhalb Minuten vor Schluss 80:79 in Führung gegangen waren, drehte der Center auf und erzielte 13 der letzten 20 Punkte für das Heimteam. Der Franzose Tony Parker (23 Punkte) und der Argentinier Manu Ginobili (16) waren die besten Werfer der Spurs, die 1999, 2003, 2005 und 2007 den NBA-Titel gewonnen hatten.

Ergebnisse
Western Conference
Memphis Grizzlies - San Antonio Spurs 99:91; Endstand der Serie 4:2
Grizzlies im Viertelfinale gegen Oklahoma City Thunder