Scarponi weiter Führender bei Tirreno-Adriatico

Artikel teilen

Radprofi Michele Scarponi hat seine Spitzenreiter-Position bei der Fernfahrt Tirreno-Adriatico am Sonntag verteidigt. Im Ziel der 5. Etappe reichte dem Italiener, der vor zwei Jahren eine 15-monatige Dopingsperre abgesessen hatte, nach 216 Kilometern bei der Bergankunft in Comurano ein Platz in der zweiten Verfolgergruppe.

Den Tagessieg auf der wegen Schneefalls verkürzten Etappe sicherte sich der Astana-Profi Enrico Gasparotto aus Italien.

OE24 Logo