Todes-Drama im Ring: Wrestler (23) bricht zusammen und stirbt

Ganze Szene unter Schock

Todes-Drama im Ring: Wrestler (23) bricht zusammen und stirbt

Seine Mutter und seine Freunde waren unter den Zuschauern und mussten das ganze Unglück mitansehen.

Am Samstag ging im mexikanischen Nezahualcóyotl ein Showkampf über die Bühne, der in einer Tragödie endete. Principe Aéreo stieg gegen Redimido in den Ring. Als Aéreo, der bürgerlich Luis Angel Salazar heißt, einen beim Wrestling üblichen Tritt gegen die Brust bekam, brach er plötzlich zusammen und stand nicht mehr auf. Sein Gegner und der Ringrichter eilten dem 23-Jährigen sofort zur Hilfe. Sofort wurde er in ein naheliegendes Spital gebracht. Allerdings hatte sich sein Zustand auf dem Weg dorthin bereits wesentlich verschlechtert. Wenige Minuten nach Ankunft im Krankenhaus, starb der Wrestler. Zunächst wurde ein Herzinfarkt als Todesursache vermutet. Mittlerweile steht aber fest, dass ein geplatztes Hirnaneurysma schuld an dem plötzlichen Tod ist.

Besonders tragisch: seine Mutter und seine Freundin saßen während des Kampfs unter den Zuschauern und mussten das Unglück live mitansehen. Der Schock innerhalb der Wrestling-Szene sitzt tief. So trauerten auch Größen mit den Hinterbliebenen des jungen Mexikaners. Mick Foley schrieb zum Beispiel: "Mein tiefstes Beileid an die Familie, Freunde und Fans von Principe Aéreo, der im Ring an einem Schlaganfall starb. Ruhe in Frieden Principe."