vevera

sportmix

Vevera holt 2. Gold für Österreich

Artikel teilen

Tischtennis-Ass sichert sich mit glattem Finalsieg über Koreaner das heiß ersehnte zweite Edelmetall für Österreichs Behinderten-Sportler.

Österreichs Behindertensportler haben bei den 13. Paralympics in Peking ihr zweites Gold geholt. Tischtennisspieler Andreas Vevera gewann am Donnerstag im "University Gymnasium" das Finale in der Klasse 1 gegen den Koreaner Jae-Kwan Cho, dem er in der Vorrunde noch unterlegen war, klar mit 3:0 (11:7,11:9,11:9). Bereits am Dienstag hatte Andrea Scherney in ihrem ersten Weitsprung-Versuch in der Klasse F44 (Unterschenkelamputation) auf 4,82 m Gold für Österreich geholt.

"Es ist einfach ein unglaubliches Gefühl, die Halle war voll, die Stimmung war großartig. Ich bin zu diesem Erfolg getragen worden. Die Österreich-Anfeuerungsrufe haben mich beflügelt. Gold für Österreich und das im Tischtennisland China - ich bin echt überwältigt!", freute sich Vevera.

OE24 Logo