Vier Österreicher bei Olympia - Premiere im Mixed-Bewerb

Triathlon

Vier Österreicher bei Olympia - Premiere im Mixed-Bewerb

Österreich wird bei den Olympischen Spielen in Tokio mit vier Triathleten vertreten sein. 

Nach Ende der Qualifikationsperiode steht fest, dass der ÖTRV sowohl bei Frauen, als auch bei Männern zwei Startplätze erobert hat, womit auch die Teilnahme am Mixed-Bewerb fixiert ist. Lisa Perterer, Julia Hauser sowie Luis Knabl und Lukas Hollaus werden dem Österreichischen Olympische Komitee (OÖC) vom Triathlonverband vorgeschlagen.

"Mit dem Ziel, sportlich faire aber auch transparente Kriterien zu haben und das stärkstmögliche Team bei den Olympischen Spielen in Tokio am Start zu haben, wurden im Vorfeld der Qualifikation neben den internationalen auch nationale Qualifikationskriterien erarbeitet", wird ÖTRV-Sportdirektor Robert Michlmayr in einer Aussendung zitiert. Daraus ergebe sich nun diese Nominierung.

Bei der olympischen Mixed-Premiere müssen jene Athleten an den Start gehen, die auch im Einzel angetreten sind. Ausschließlich aus medizinischen Gründen können Sportler getauscht werden, entsprechend der Kriterien des Weltverbandes verfügt Österreich mit Sara Vilic, Therese Feuersinger und Lukas Pertl über drei Optionen.