Hamilton landet beinahe in Kinohit

stars-und-sport

Hamilton landet beinahe in Kinohit

Artikel teilen

Lewis Hamilton wäre beinahe im Kinohit "Top Gun: Maverick" gelandet. Aus Zeitmangel wurde aus schauspielerischen Ausflug aber nichts.

Formel-1-Rekordweltmeister Lewis Hamilton (37) hat eine Rolle im neuen Film "Top Gun: Maverick" mit Hollywood-Star Tom Cruise absagen müssen. Der US-amerikanische Schauspieler habe ihn vor Jahren zu den Dreharbeiten von "Edge of Tomorrow" eingeladen, erzählte Hamilton dem Magazin "Vanity Fair" (September-Ausgabe). Seitdem habe sich eine Freundschaft entwickelt.

Als Kind war Hamilton ein Fan des ersten "Top Gun"-Films und wollte Kampfpilot werden. "Als ich hörte, dass der zweite Film herauskommt, dachte ich: 'Oh, mein Gott, ich muss ihn fragen'", erzählte der englische Mercedes-Pilot. "Ich sagte: 'Es ist mir egal, welche Rolle es ist. Ich werde sogar fegen, eine Putzkraft im Hintergrund sein.'"

Cruise habe auch eingewilligt, Hamilton sollte nach eigener Darstellung sogar einen Piloten spielen. Der Rennfahrer musste aber absagen, weil er damals zu sehr in der Formel 1 gefordert war. "Ich bin ein Perfektionist", sagte Hamilton. "Es war einfach keine Zeit."

Hamilton hatte schon einmal einen Mini-Auftritt in der Komödie "Zoolander 2". Er ist neben Brad Pitt einer der Produzenten eines neuen Formel-1-Films.

OE24 Logo