Hirscher

Genießt sein neues Leben

Hirscher über Ski-Pension: "Ist eine ganz neue Freiheit"

Artikel teilen

Marcel Hirscher lobt seine Ex-Kollegen und gibt Einblick in sein neues Leben.

Salzburg. Manuel Fellers erster Weltcup-Sieg hat auch beim besten Skifahrer aller Zeiten Eindruck hinterlassen: „Es ist schön zu sehen, dass die Jungs, die schon während meiner Anwesenheit angeklopft haben, jetzt voll da sind“, lobte Hirscher im Youtube-Talk mit Sponsor Audi. „Es ist beeindruckend, wie sie mental und technisch drauf sind. Die Mannschaft pusht sich ­gegenseitig, das hat mir schon sehr gut gefallen.“

Auch die Aufregung um Fellers „Märchenwiese“-Sager hat Hirscher mitbekommen. „Es ist ein leichterer Hang als Kitzbühel oder Wengen. Aber das macht es nicht einfacher, dort zu gewinnen“, stellte der Salzburger klar. Er selbst habe sich auf dem Hang in Flachau wahnsinnig schwergetan.

Ski-Pension? "Ist eine ganz neue Freiheit"

Ob ihn selbst ein Comeback juckt? „Gar nicht. Die Stimmung schon, aber ich bin froh, das nicht mehr als Aktiver zu machen“, erklärte Hirscher. Stattdessen genießt der 31-Jährige sein neues Leben in der Ski-Pension – inklusive Skifahren. „Ich mache die Dinge, die mir Freude bereiten“, so der 31-Jährige – etwa Tiefschneefahren und Motorsport mit Kumpel Matthias Walk­ner. „Ich bin sehr froh, dass ich mich so entschieden habe“, verteidigte Hirscher seinen Rücktritt. „Es ist eine ganz neue Freiheit für mich!“

OE24 Logo