Peinlich: Liverpool-Fans landen in der falschen Stadt

Verreist

Peinlich: Liverpool-Fans landen in der falschen Stadt

Diese beiden englischen Fans sind wohl keine Geografie-Heroes.

Nach der Auftaktpleite in Neapel ist der Titelverteidiger in der Fußball-Champions-League bei Halbzeit der Gruppenphase wieder voll auf Kurs. Mit einem 4:1-Erfolg in Genk holte Liverpool den ersten Auswärtssieg in der Gruppenphase seit fast genau zwei Jahren und hat in der Gruppe E vor dem Heimspiel gegen die Belgier am 5. November drei Punkte Vorsprung auf Salzburg.
 

Gent statt Genk

Unterstützt wurden die Reds wie gewohnt durch zahlreiche englische Unterstützer. Die beiden Fans Rob und Lee waren allerdings nicht im Stadion – sie haben sich schlichtweg verreist. Die beiden Briten hatten zwar Karten für das Spiel, reisten aber in die falsche Stadt. Anstatt nach Genk ging es für die beiden Männer in das rund 150 Kilometer ferne Gent.
 
© Google Maps
Peinlich: Liverpool-Fans landen in der falschen Stadt
× Peinlich: Liverpool-Fans landen in der falschen Stadt
150 Kilometer trennt die beiden Städte
 
Dort suchten die verzweifelten Fans dann bis kurz vor Spielbeginn das Stadion und mussten schließlich das Spiel in einem Pub ansehen.  Rob und Lee nahmen es aber mit Humor und posteten ein Foto auf Facebook. Die peinliche Panne kostete jeden übrigens rund 220 Euro.