Surf-Star stirbt nach Pub-Schlägerei

Stars & Sport

Surf-Star stirbt nach Pub-Schlägerei

Artikel teilen

Chris Davidson wollte am Samstagabend eigentlich nur etwas Trinken gehen.

Große Trauer um Ex-Surf-Star Chris Davidson. Der Australier geriet in South West Rocks (New South Wales) vor einem Pub in eine wilde Schlägerei und wurde dabei tödlich verletzt.

Wie die Polizei mitteilte, wurde der 44-Jährige derart fest getroffen, dass er strauchelte und mit dem Kopf auf dem Boden aufschlug. Davidson verlor das Bewusstsein und starb wenig später im Krankenhaus. Die Polizei konnte den mutmaßlichen Täter umgehend festnehmen. Dabei handelt es sich um Grant Coleman, den Bruder von Rugby-Startrainer Darren Coleman, der die New South Wales Waratahs betreut.

 

 

 


Chris Davidson war eines der größten Surf-Talente Australiens und vertrat sein Land 2010 und 2011 bei der World Tour. Verletzungen und Drogen-Probleme warfen ihn aber immer wieder zurück.
  

OE24 Logo