Wrestling-Legende "Big Bully" Busick gestorben

Mit 63 Jahren

Wrestling-Legende "Big Bully" Busick gestorben

Nach langem Kampf gegen den Krebs ist der WWE-Star 63-jährig gestorben.

Die Wrestling-Legende der frühen 90er Jahre "Big Bully" Busick († 63) ist nach langem Kampf gegen den Krebs gestorben. Das teilte seine Ehefrau Lorie mit. Der WWE-Star war bekannt für seinen Melonen-Hut und dicken Zigarren.  
 
 
"Big Bully" Busick kämpfte gegen Wrestling-Ikonen wie Bret Hart oder Sid Vicious. Gemanaged wurde er von Harvey Wippleman. 1989 stieg Busick ins Wrestling Business ein und trat nach zwei Jahren wieder zurück. Danach arbeitete er als Polizist, Bodyguard und hatte einen Shop für Sporternährung. Er starb in einem Hospiz in West Virginia.