Stilvoll durch den Lockdown!

Mode für zuhause

Stilvoll durch den Lockdown!

Artikel teilen

Im ersten Lockdown mussten viele Österreichische Arbeitnehmer*innen monatelang vom Home Office aus arbeiten. Zahlreiche Bürger*innen griffen daher tagtäglich zu Jogginghose und übergroßem Pulli, anstatt zu elegantem Anzug oder Kostüm. 

Endlich konnte bequeme Kleidung jeden Tag getragen werden, anstatt nur in der Freizeit. Einzig für die Videokonferenz wurde ein schickes Hemd oder eine feine Bluse aus dem Kleiderschrank gezaubert. Allerdings holt der Schlabber-Look langfristig nicht das Beste aus seinen Träger*innen heraus und wird mit der Zeit auch etwas eintönig.

Nicht umsonst gilt das Sprichwort: Kleider machen Leute! Nun droht aufgrund der ansteigenden Fallzahlen ein erneuter Lockdown. Wer in Bezug auf die Kleiderwahl nicht denselben Fehler wie in den vorhergehenden Lockdowns machen will, legt diesmal großen Wert auf einen stilvollen Look.

Obwohl weiterhin Social Distancing angesagt ist, lohnt es sich, schöne Kleidung zu tragen. Auf diese Weise lässt sich das persönliche Wohlbefinden auch im Lockdown-Blues steigern.

Den eigenen Stil mit optisch ansprechenden Accessoires optimieren

Edle Mode verleiht dem oder der Träger*in ein gutes Gefühl, unterstreicht die Persönlichkeit und setzt den Body Type optimal in Szene. Um dem Outfit den letzten Schliff zu verpassen, bieten sich Accessoires wie Schmuck und Uhren an.

Eine Renaissance erleben im Moment exklusive Armbanduhren, die nicht nur als Zeitmesser, sondern auch als Schmuckstücke dienen. So passen die Hublot Sport Uhren sowohl zum eleganten Geschäftsanzug als auch zum gemütlichen Freizeitlook. So erhält der Träger beim Sport ein formschönes Hilfsmittel mit praktischen Funktionen.

Dank innovativer Kombinationen bei den Materialien stechen die Uhrenmodelle des Schweizer Unternehmens gekonnt hervor. Außerdem glänzen die Kollektionen durch raffinierte Konzepte in Design und Ausstattung. Infolge ist es nicht verwunderlich, dass professionelle Sportler und internationale Stars zu den Trägern gehören.

Bequeme Homewear neu definiert

Da die Corona-Fallzahlen trotz zahlreicher Gegenmaßnahmen weiter recht stabil bleiben, möchten viele österreichische Bürger*innen das eigene Zuhause nicht öfter als notwendig verlassen. Stattdessen machen sie es sich überwiegend daheim gemütlich und benötigen dafür ein passendes Outfit.

Aus diesem Grund ist Homewear derzeit im Trend. Aber die Kleidung soll nicht nur kuschelig, sondern auch modisch sein. Deswegen hat inzwischen auch so manches Designer-Label stylische, aber trotzdem bequeme Looks für Home Office und Lockdown im Angebot.

Im Sortiment befinden sich modische Jogginganzüge in trendigem Design. Für die Abendstunden bieten sich Pyjamas aus hochwertigen Stoffen wie Satin, Seide und Viskose an, zu denen ein Kimono oder Morgenmantel als Überwurf an kalten Tagen passt. Diese Komfortkleidung kommt inklusive umfassenden Wohlfühlfaktors gegen Lockdown-Tristesse.

Ausgehfähige Outfits für notwendige Erledigungen

Social Distancing ist ein wichtiger Schritt, um die Ansteckungsgefahr zu minimieren. Dennoch gibt es im Alltagsleben zahlreiche Erledigungen, bei denen Bürger*innen das Haus verlassen müssen. Dazu gehören der Einkauf von Lebensmitteln, Arztbesuche oder der Gang zur Post.

Dafür bieten sich für die Herren legere Kapuzenpullover und Jeans an, zu denen auch eine edle Armbanduhr passt. Die Damen sind wiederum mit einem Strickkleid und einer Strumpfhose in den kalten Herbst- und Wintermonaten gut gekleidet. Bei frostigen Temperaturen hält Strickware mollig warm, modische Stücke gibt es sowohl für Damen als auch für Herren im Angebot!