Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

French Open

Furioser Thiem stürmt ins Halbfinale

Thiem gewinnt gegen Chatschanow in drei Sätzen und steht im Halbfinale.

Dominic Thiem hat am Donnerstag mit einem glatten 6:2,6:4,6:2-Erfolg in nur 107 Minuten über den als Nummer 10 gesetzten Russen Karen Chatschanow zum vierten Mal in Folge das Halbfinale der French Open erreicht. Der Weltranglisten-Vierte, der im Vorjahr erst im Endspiel Rafael Nadal unterlegen war, trifft nun auf den Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic (SRB), der Alexander Zverev (GER-5) in drei Sätzen eliminierte. Thiem trifft zum neunten Mal auf Djokovic und hat bisher zweimal gewonnen.

Djokovic fehlen nun nur noch zwei Siege zum gleichzeitigen Besitz aller vier Grand-Slam-Titel. Er hält aktuell die Titel in Wimbledon, bei den US und den Australian Open.

Thiem hat damit 590.000 Euro Preisgeld sowie 720 ATP-Punkte sicher. Er könnte am Freitag (2. Match nach 12.50 im oe24-LIVE-Ticker) der erste Österreicher werden, der zum zweiten Mal in ein Major-Einzel-Finale einzieht. Er könnte am Freitag als erster Österreicher überhaupt in das zweite Endspiel eines Grand-Slam-Turniers einziehen. Zudem hat mit nun vier Semifinali mit Thomas Muster gleichgezogen, dem dies zweimal in Paris und zweimal bei den Australian Open gelungen war.

Es wird das insgesamt neunte Mal, dass ein ÖTV-Spieler im Halbfinale bei einem der vier Grand-Slam-Turniere im Einzel steht.

"Das war ein sehr gutes Spiel. Ein Semifinale hier bei den French Open ist ein Traum", freute sich Thiem noch auf dem Court Suzanne Lenglen und fügte hinzu, "ich habe nicht viele Fehler gemacht. Ich habe versucht, das Spiel zu mischen, hoher Spin und Slice, weil Karen gerne die Bälle in einer gewissen Höhe schlägt." Zur Tatsache, dass er schon am Freitag wieder spielen muss, konstatierte Thiem "keine Anzeichen von Müdigkeit".

Im ORF-TV-Interview verriet Thiem seine Taktik: "Wir haben vorher besprochen, dass ich derjenige sein muss, der mit der Vorhand die Mitte kontrolliert. Das ist sehr gut gelungen." Es sei ihm auch gelungen, einige Aufschläge Chatschanows zu entschärfen. "Ganz wichtig war aber, dass ich keine Fehler und keine Blödheiten gemacht habe." Das Kräftesparen sieht er als wichtigen Punkt. "Es ist sehr ungewöhnlich, bei einem Grand Slam keinen Tag Pause zu haben. Djokovic hat derzeit eine unfassbare Form", weiß Thiem.

Thiem "solide und meisterhaft"

Das Match zuvor war vor nicht ganz 10.000 Zuschauern wie schon im Achtelfinale gegen Gael Monfils von Beginn weg für Thiem gelaufen. Sein erstmals in einem Grand-Slam-Viertelfinale stehender Kontrahent, der nach Paris erstmals in die Top Ten vorstoßen wird, musste schon im dritten Game erstmals seinen Aufschlag geben. Zum 5:2 gelang Thiem das zweite Break, und nach 33 Minuten war Satz eins vorüber.

Im zweiten Durchgang benötigte Thiem etwas länger, aber zum 5:4 gelang ihm das satzentscheidende Break, und mit dem dritten Satzball stellte er die 2:0-Satzführung her. Thiem musste im ganzen Match keinen Breakball abwehren, so auch nicht im dritten Satz. Breaks zum 3:2 und 5:2 besiegelten den Aufstieg Thiems, der 29 Winner bei nur zwölf unerzwungenen Fehlern beging. Chatschanow bilanzierte hingegen mit 5:19 in dieser Wertung und war an diesem Tag zu fehlerhaft, um Thiem in Gefahr zu bringen.

Thiem hat damit 590.000 Euro Preisgeld sowie 720 ATP-Punkte sicher. Auch Coach Nicolas Massu war glücklich. "Unglaublich souverän und solide, eine meisterhafte Leistung. Das Semifinale ist sehr verdient", konstatierte der Chilene.

Hier der oe24-LIVE-Ticker zum Nachlesen:

 16:29

Thiem gewinnt!

Thiem steht zum vierten Mal hintereinander im Semifinale der French Open!

 16:25

Thiem zum 5:2

Thiem dreht auf und Chatschanow kann nicht mehr. Thiem macht das 5:2 und braucht jetzt nur noch ausservieren.

 16:23

Thiem zum 4:2

Thiem sicher zum 4:2. Der ÖTV-Star steht vor seinem vierten Halbfinale in Folge.

 16:20

Thiem versucht nächsten Hot Shot

Eine Mega-Rally über 20 Schläge versucht Thiem mit einem weiteren Hot Shot zu beenden. Zwischen den Beinen versucht er den Ball zu nehmen, klappt leider nicht! 40:15 Thiem

 16:17

Break für Thiem!

Mit einem Doppelfehler schenkt Chatschanow diese Game her. Uns freuts! Thiem führt 3:2 und liegt Break vorne.

 16:14

Thiem zum 2:2

Thiem wirkt heute wahnsinnig souverän, spielt sicher noch ein Stück besser als gegen Monfils.

 16:12

Blick zum Nebenplatz

Djokovic führt gegen Zverev übrigens 7:5 und 5:2. Der Sieger der Partie spielt gegen den Sieger aus diesem Match. Thiem könnte also im Halbfinale mit Djokovic auf die Nummer 1 und den Turnierfavoriten treffen.

 16:10

Chatschanow zum 2:1

Game ist durch. Chatschanow bleibt weiter in der Partie, lauert auf seine Chance.

 16:08

Thiem zum 1:1

Thiem bringt das schlussendlich durch, unter Mithilfe des Gegners allerdings.

 16:06

Einstand!

Thiem muss erstmals etwas zittern... der erste Aufschlag kommt gerade nicht.

 16:04

Doppelfehler Thiem

30:30

 16:02

Chatschanow zum 1:0

Chatschanow im ersten Aufschlaggame sehr sicher. Der Russe wird jetzt noch mehr riskieren, vor allem als Rückschläger.

 16:01

Chatschanow eröffnet erneut

Der Russe beginnt mit Service im dritten Satz.

 15:58

Thiem holt Satz 2

Thiem ist hier klar der bessere Spieler, er nutzt seinen dritten Satzball zum 6:4.

 15:55

Einstand!

Tolles Tennis gerade! Thiem hatte bereits zwei Satzbälle, begeht dann aber zwei leichte Fehler. Chatschanow sagt "Danke" und schafft es in den Einstand.

 15:52

Thiem holt das Break

Perfekt! Mit einer gewaltigen Rückhand schnappt er sich das Break! Thiem hat da perfekt abgemischt, Slice, Vorhand, Rückhand und dann hält er drauf! 5:4 Thiem

 15:51

Da ist der Breakball!

Chatschanow mit dem nächsten Vorhand-Fehler und Thiem hat die Breakchance!

 15:49

Thiem zum 4:4

Weiter alles in der Reihe in Satz 2. Es ist in dieser Phase wichtig am Anfang des Games den Druck zu erhöhen, den ersten Punkt gleich zu machen. Vielleicht gelingt das Thiem beim nächsten Aufschlagspiel von Chatschanow.

 15:46

Thiem weiter druckvoll

Thiem mit der Vorhand weiter sehr dominant! 30:15

 15:44

Chatschanow zum 4:3

Chatschanow serviert weiter vorne weg...

 15:42

Thiem zum 3:3

Thiem hat den Code bisher geknackt gegen Chatschanow. Thiems Leistung heute tadellos. Bei eigenem Service war er noch nie gefährdet.

 15:38

Chatschanow zum 3:2

Mit Hängen und Würgen kommt der Russe mit dem Game durch. Es sollte nur eine Frage der Zeit sein, wann Thiem ihn breaken kann.

 15:34

Einstand!

Und Thiem spielt hier allerhöchstes Niveau! Thiem kann sich aus der Defensive immer wieder befreien, die Verteidigung mit dem Slice funktioniert hervorragend.

 15:33

Lange Rallys

Wieder lange Ballwechsel und diesmal hat Chatschanow das bessere Ende für sich. 40:30 Chatschanow

 15:30

Thiem zum 2:2

Mit einem Zauberpunkt gleicht Thiem aus! Thiem mit Power-Tennis und druckvoller vorhand zuerst, dann ein gefühlvoller Stopp... das ist spektakulär!

 15:25

Chatschanow zum 2:1

Da war mehr möglich, Thiem am Netz etwas zu vorsichtig, lässt eine gute Chance liegen.

 15:22

Thiem zum 1:1

Thiem weiter ganz sicher bei eigenem Service.

 15:20

Chatschanow zum 1:0

Mit Mühe stellt Chatschanow auf 1:0. Im ersten Satz hat Chatschanow insgesamt 16 unerzwungene Fehler begangen. Thiem nur 4.

 15:18

Chatschanow eröffnet Satz 2

40:30 für den Russen, der aber weiter billige Fehler begeht. Das ist wahrscheinlich zu viel für ein French-Open-Viertelfinale. Damit macht er sich auch bei eigenem Aufschlag das Leben sehr schwer.

 15:14

Thiem holt Satz 1

Thiem holt Satz 1 mit 6:2, der letzte Ball mit einem unfassbaren Winkel gespielt. Sieht sehr gut aus bis jetzt!

 15:10

Thiem zum 5:2

Jawohl! Das muss der erste Satz sein, Thiem führt mit Doppel-Break! Chatschanow mit immer mehr Fehlern, Thiem aber schon voll im Fluss, hat sich schon richtig reingespielt in die Partie.

 15:08

Einstand!

Chatschanow führte bereits 40:0, dann aber ein Doppelfehler, ein Weltklasse-Stop von Thiem und dann knallt der Russe beim Smash den Ball ins Netz. Einstand!

 15:06

Ohne Rezept als Rückschläger

Chatschanow hält sich mit guten ersten Aufschlägen in der Partie. Als Rückschläger hat er noch kein Rezept gegen Thiems Service gefunden. Der Kick nach außen bei Thiems Aufschlägen extrem unangenehm für den Russen.

 15:05

Thiem zum 4:2

Ganz sicher, ohne Probleme zum 4:2! Chatschanow bereits mit 11 unerzwungenen Fehlern, Thiem hat deren erst drei.

 15:02

Chatschanow zum 2:3

Game ist zu Null durch! Chatschanow bleibt dran, wenn seine ersten Aufschläge kommen, ist er schwer zu breaken. Macht sich den Platz gut auf und attackiert dann sofort.

 14:59

Thiem zum 3:1

Wenn die Rückhand von Thiem viel Spin hat, ist Chatschanow zu spät, steht dann schlecht zum Ball. Thiem bestätigt das Break und führt 3:1!

 14:56

Thiem holt Break!

Die dritte und letzte Breakchance kann Thiem nutzen! Perfekt! Chatschanow mit dem Fehler und Thiem nimmt das frühe Break gerne an! Thiem bisher sehr sicher und nahezu fehlerlos.

 14:54

Thiem ist am Break dran

Thiem erspielt sich drei Breakbälle!

 14:52

Thiem zum 1:1

Thiem startet solide beim Aufschlag, Chatschanows Taktik als Rückschläger auch klar: Volles Risiko!

 14:50

Starke Rückhand

Rückhand-Kracher von Chatschanow zum 30:30. Diese beidhändige Rückhand ist eine Waffe.

 14:48

Chatschanow zum 1:0

Sieben Minuten harte Arbeit für den Russen!

 14:46

Intensiver Start

Sehr interessantes und intensives Spiel, gleich zu Beginn. Lange Ballwechsel, Netzangriffe, Stoppbälle, Slice,.. alles dabei. Beide Spieler auch mit viel Spin. Erneut Einstand!

 14:45

Einstand!

Gleich das erste Game ist ein härterer Kampf. Chatschanow muss über Einstand.

 14:42

Gleich lange Ballwechsel

Man kann früh erkennen in welche Richtung es hier geht, Chatschanow und Thiem kennen einander gut, auch was die jeweilige Spielanlage betrifft. Die beiden haben schon oft zusammen trainiert und auch schon Doppel gemeinsam gespielt. Die ersten Ballwechsel gehen gleich mal lange, beide müssen sich finden, hatten ja jetzt eine längere Pause. 40:15 Chatschanow

 14:41

Los gehts!

Chatschanow eröffnet mit Aufschlag...

 14:38

Wer würde im Halbfinale warten?

Sollte sich Thiem gegen Chatschanow durchsetzen, dann trifft er am Freitag entweder auf die aktuelle Nummer 1 der Welt, Novak Djokovic, oder die Nummer 5, Alexander Zverev. Der 32-jährige Serbe ist gegen den zehn Jahre jüngeren Deutschen Favorit und hat auf dem Weg in die Runde der letzten acht noch keinen Satz abgegeben. Dennoch hat Zverev in bisher vier Begegnungen mit dem 15-fachen Grand-Slam-Sieger schon zweimal die Oberhand behalten: Im Endspiel von Rom 2017 und vergangenen November beim Masters in London.

 14:36

Gegner etwas unerfahren

Chatschanow hat vielleicht den kleinen Nachteil, dass er erstmals in einem Major-Viertelfinale steht. Der Rechtshänder mit beidhändiger Rückhand hat jedenfalls allen Respekt vor Thiem. "Er ist hier nicht weniger als dreimal in Folge im Halbfinale gestanden. Also ist er sicher einer der Besten auf Sand. Aber ich werde kämpfen und dann schauen wir, was passiert", sagte der 1,98 m große Moskauer, der sich mit dem Viertelfinale in Roland Garros erstmals in die Top Ten gespielt hat.

 14:35

Wie spielt Chatschanow?

Thiems Kurzanalyse: "Sein Aufschlag ist extrem stark, seine Vorhand megagefährlich. Das wird ein cooles Match." Im vergangenen Herbst habe Chatschanow auf dem Weg zu seinem ersten Masters-1000-Titel in Paris Bercy "unglaublich gespielt". "Er steht jetzt auf 11 und wird nach dem Turnier in die ersten Zehn einziehen. Jeder, der so weit vorne steht, spielt unglaubliches Tennis."

 14:34

Spieler am Platz

Die Spieler sind schon am Platz und schlagen sich gleich ein...

 14:31

Chatschanow statt Del Potro

Nicht gegen "Angstgegner" Juan Martin Del Potro, sondern gegen den 23-jährigen Russen Karen Chatschanow kämpft Dominic Thiem heute um sein viertes French-Open-Semifinale in Folge. Der werdende Vater, der Thiem im bisher einzigen Duell ebenfalls in Paris, allerdings auf Hartplatz in Bercy, bezwungen hat, warf Del Potro in vier Sätzen aus dem Bewerb. An der Ausgangslage ändert das für Thiem freilich wenig, außer, dass er mit Del Potro keine guten Erinnerungen hat. Doch entscheidend wird sein, dass Thiem die Kontrolle übernimmt und von Beginn an dem Gegner sein Spiel aufzwingt. "Ich kenne ihn gut, wir haben öfter miteinander trainiert. Er hat extrem gut gespielt gegen Del Potro, ich habe ein bisserl beim Match zugeschaut", verriet der Lichtenwörther.

 14:21

Herzlich willkommen zum oe24-LIVE-Ticker!

Thiem trifft heute auf den Russen Karen Chatschanow im Viertelfinale der French Open. Oe24 tickert für Sie LIVE!