hoffer_APA

Sport

Turbo-Stürmer Hoffer heiß begehrt

Artikel teilen

Erwin Jimmy Hoffer (22) stiehlt allen die Show. Nach Tottenham und Hertha BSC hat jetzt Feyenoord Rapids Sturmjuwel im Visier.

Wie lange kann Österreichs Rekordmeister Turbo-Jimmy noch halten? Laut Bild-Zeitung (siehe Faksimile) steht der Niederösterreicher bei Deutschlands Bundesligisten Hertha BSC ganz weit oben auf der Wunschliste. Hintergrund: Hoffer soll bei den Berlinern den serbischen Goalgetter Marko Pantelic ersetzen. Als Ablösesumme stehen 2,5 Millionen Euro im Raum. Geld, das Rapid gut brauchen könnte.

Traumziel England
Hertha ist nicht der einzige ausländische Klub, der großes Interesse an Hoffer zeigt. In den letzten Wochen sind immer wieder Hannover und Tottenham genannt worden. Und heute gegen Ried wird Hoffer von Feyenoord Rotterdam beobachtet. Die Holländer suchen einen Nachfolger für Stürmer Roy Makaay. „Ich konzentriere mich nur auf Rapid“, sagt Hoffer und will sich nicht verrückt machen lassen. Nur so viel lässt er sich entlocken: „Mein Traum ist die Premier League, mein Lieblingsklub heißt Manchester United.“ Hoffer hat in Manchester sogar Verwandte.

Jimmy auf Rekordjagd
24 Tore hat der 22-Jährige aus Baden in der aktuellen Saison bereits erzielt. Heute gegen Ried will er wieder ins Schwarze treffen. Hintergrund: Hoffer jagt den Rapid-Uraltrekord von Zoran Stojadinovic (27 Treffer in der Saison 1987/88). Sollte sich Jimmy Hoffer tatsächlich zu Rapids Torschützenkönig krönen, wird er für Österreichs Rekordmeister nur mehr ganz schwer zur halten sein - trotz seines gültigen Vertrags bis 2011.

Hoffer über...

... einen Transfer: „Ich befasse mich nicht damit. Anfragen gebe ich sofort an meinen Berater Rupert Marko weiter. Für mich zählt im Moment nur Rapid. Außerdem will ich mich nicht verrückt machen lassen. Natürlich würde ich gerne einmal in der englischen Premier League spielen. Das ist auch mein Ziel. Aber ich will den großen Schritt erst machen, wenn für Rapid und mich wirklich alles passt.“

... Sturmpartner Maierhofer: „Wir matchen uns nicht, sondern wir ergänzen uns. Hätte ich etwas von ihm und er etwas von mir, würde alles nicht mehr so gut funktionieren. So ist es einfach die perfekte Mischung.“

... seinen Erfolgsdruck: „Ich hab kein Problem damit. Hätte ich keinen Druck, dann würde ich mir eher Gedanken machen. Wenn die Rapid-Fans im Stadion meinen Namen schreien, ist das einfach toll. Das spornt mich nur an, denn ich will immer mein Bestes geben.“

... sein Motto: „Ich lebe ganz einfach meinen Traum. Seit ich denken kann, wollte ich für Rapid spielen. Ich gebe niemals auf, sondern gebe alles für meinen Traum.“

OE24 Logo