Grabner verlor mit Vancouver 2:4

Michael Grabner hat am Donnerstag mit den Vancouver Canucks in der NHL eine 2:4-Auswärtsniederlage gegen die San Jose Sharks kassiert. Der Kärntner stand 13:29 Minuten auf dem Eis, gab drei Torschüsse ab, blieb jedoch ohne Scorerpunkt.

Im Schlussdrittel der Partie hagelte es derart viele Strafen, dass einige Spieler aufgrund der überfüllten Strafbänke ihre Zwei-Minuten-Ausschlüsse im Stehen absolvieren mussten. Es gab 76 Strafminuten, 56 davon wurden innerhalb von 38 Sekunden ausgesprochen. Mit dem Heimsieg hat San Jose einen weiteren Schritt Richtung Platz eins im Grunddurchgang der Western Conference gemacht. Weiter ohne den verletzten Thomas Vanek haben die Buffalo Sabres in Boston gegen die Bruins nach 1:0-Führung 1:3 verloren.

NHL-Ergebnisse vom Donnerstag: Tampa Bay Lightning - Ottawa Senators 4:3 n.P., Dallas Stars - Anaheim Ducks 3:2 n.P., Calgary Flames - Minnesota Wild 1:2 n.P., Los Angeles Kings - Phoenix Coyotes 2:3 n.P., Boston Bruins - Buffalo Sabres (ohne den verletzten Thomas Vanek) 3:1, Carolina Hurricanes - Montreal Canadiens 5:2, Pittsburgh Penguins - New York Islanders 7:3, Florida Panthers - New Jersey Devils 3:2, San Jose Sharks - Vancouver Canucks (mit Michael Grabner) 4:2.