Rätselraten um Superstar Rodgers

Training geschwänzt

Rätselraten um Superstar Rodgers

Quarterback-Star Rodgers fehlte beim Auftakt von Green Bay - Spekulationen um Zukunft.

Quarterback-Star Aaron Rodgers hat nach Spekulationen über einen möglichen Weggang beim ersten Training der Greeen Bay Packers gefehlt. In einem Interview gab der 37-Jährige zunächst keine Informationen über seine Zukunftspläne preis. Rodgers, der seit 16 Jahren für die Packers spielt und in der vergangenen Saison zum dritten Mal zum wertvollsten Spieler der National Football League gewählt worden war, äußerte sich aber zur aktuellen Führungsweise des Franchise.

"Ich denke, die Leute vergessen manchmal, was eine Organisation wirklich ausmacht. Die Geschichte ist wichtig, das Erbe von so vielen Menschen, die vor dir da waren. Die Menschen sind aber immer das Wichtigste", sagte Rodgers. Probleme mit seinem designierten Quarterback-Nachfolger Jordan Love, den die Packers vor einem Jahr gedraftet hatten, habe er nicht. "Er ist ein großartiger Junge."