Bernhard Raimann

Bernhard Raimann

Schafft dieser Österreicher den Sprung in die NFL?

Artikel teilen

Der Burgenländer Bernhard Raimann zeigt in der NCAA bei den Central Michigan groß auf und hat Potenzial als Österreicher für die NFL gedraftet zu werden.

Spielt bald erstmals ein Österreicher in der größten Football-Liga? Gute Chancen hat Bernhard Raimann, der im Moment für die Central Michigan Universität spielt. Der Burgenländer begann bei den Vienna Vikings als Wide Receiver und kam 2015 als Austauschschüler in die USA, spielte für die Delton-Kellogg High Panthers. Der 24-Jährige galt als wichtiger Teil der Panthers-Offensive. Das Spiel des Österreichers war amerikanischen Medienberichten zufolge entscheidend, als die Panthers im Bundesstaat Michigan die Playoffs erreichten. 

 

Positionswechsel

Seine starken Leistungen waren das Sprungbrett für einen Platz im College von Michigan 2018. "Zuerst war es definitiv ein Schock. Das Niveau war etwas, an das ich nicht gewöhnt war. Obwohl der Trainerstab der Vikings zu den besten in ganz Europa gehört, ist es schwierig, jemanden auf einen Wechsel in die NCAA vorzubereiten", erklärt Raimann in einem Interview mit American Football International (AFI).

 

 

Der 2,04 Meter große und 138 Kilo schwere Kollos sattelte Anfang 2020 vom Receiver zum "Left-Tackle" um - mit Erfolg! Raimann wurde zum "Mid-American Conference Offensive Player" der Saison 2021 ernannt. Zudem wurde er in das "Senior Bowl All-American Team" gewählt.

Raimann erklärt: "Ich habe den Prozess definitiv angenommen, jeder Tag war eine neue Herausforderung, die darauf wartete, erfüllt zu werden. Was mir am besten gefällt, ist der Körpereinsatz in der Position. Meistens ist niemand da, der einem hilft. Du bist im direkten Kampf mit dem Gegenspieler. Es ist ein Kampf, bei dem normalerweise der Spieler mit der besseren Vorbereitung gewinnt."

Hoffnung auf Wahl in der ersten Runde

Für den kommenden NFL-Draft (28. - 30. April) wird Raimann von vielen Experten als Top-50-Pick prognostiziert. Er könnte sogar schon in der ersten Runde gewählt werden. Davor stehen neben dem Senior Bowl (Einladungsspiel der besten College-Spieler am 5. Februar), dem NFL-Combine (1. März), wo sich die Draft-Kandidaten vor den NFL-Scouts beweisen dürfen, noch zwei wichtige Termine für Raimann am Plan.

Derzeit ist er unter allen Spielern, die sich auf der selben Position für den Draft beworben haben, auf Rang sieben gereiht. Wie hoch er am Draft-Wochenende tatsächlich gehandelt wird, hängt einerseits von seinen Leistungen in den nächsten Wochen ab, sowie der Transferzeit in der NFL (ab 16. März).

OE24 Logo