Vanek-Gala bei Minnesota-Sieg

NHL

Vanek-Gala bei Minnesota-Sieg

Österreicher glänzte mit Führungstor und drei Assists.

NHL-Stürmer Thomas Vanek hat am Dienstag beim 6:2-Heimerfolg von Minnesota Wild gegen die Vancouver Canucks mit vier Scorerpunkten geglänzt. Vanek erzielte das 1:0 in der sechsten Minute selbst und war auch an der Vorbereitung der nächsten drei Tore der Gastgeber beteiligt.

11 Saisontreffer
Für diese Glanzleistung wurde der Steirer nach seinem Teamkollegen Mikko Koivu, der ebenfalls vier Punkte beisteuerte, zum zweitbesten Spieler der Partie gewählt. "In den letzten fünf, sechs Spielen haben wir gutes Hockey gespielt. Wir haben zwar nicht so viele Tore gemacht, uns aber viele Möglichkeiten erarbeitet. Heute wurden wir dafür belohnt," meinte Vanek, der erstmals seit Ende Jänner 2013 viermal in einem Spiel anschrieben hat.

Mit elf Saisontreffern in 29 Spielen ist der 31-Jährige bester Torschütze seines Teams. Außerdem hat er bereits zwölf Assists geleistet. Deutlich magerer ist dagegen die Ausbeute von Michael Grabner und Michael Raffl. Grabner (14 Minuten Eiszeit) ging beim 4:5 nach Verlängerung der Toronto Maple Leafs gegen Tampa leer aus. Raffl steuerte zum 4:3-Overtimesieg der Philadelphia Flyers gegen Carolina einen Assist zum 2:2 bei. Für Raffl (16 Minuten Eiszeit) war es die dritte Vorlage der Saison, er hält nach 31 Einsätzen auch bei drei Toren. Grabner verzeichnete in 27 Spielen einen Treffer und zwei Assists.

Beim 0:3 von Chicago gegen Colorado ging die bemerkenswerte Serie von Patrick Kane zu Ende. Der Blackhawks-Star hatte davor in 26 Spielen hintereinander mindestens einen Scorerpunkt geschafft.