ahonen

Krank

Ahonen lässt Japan-Tour aus

Artikel teilen

Finnischer Morgenstern-Jäger muss Ambitionen auf Weltcup wohl begraben. Fieber lässt Japan-Reise für Ahonen nicht zu.

Thomas Morgenstern hat am Wochenende in Sapporo die Chance, seine Führung im Skispringer-Weltcup enorm auszubauen. Denn nach seinem drittplatzierten Teamkollegen Gregor Schlierenzauer, der sich auf die Skiflug-WM vorbereitet, sagte auch der erste Verfolger, Janne Ahonen, ab. Der Tournee-Sieger aus Finnland hat Fieber und musste auf die Reise in die japanische WM-Stadt von 2007 verzichten. Der 30-Jährige will am 8./9. Februar bei der Generalprobe für die WM 2009 in Liberec zum Weltcup zurückkehren.

Nach 16 von 27 Bewerben führt Morgenstern mit 410 Punkten Vorsprung auf Ahonen und 416 auf Schlierenzauer. Der Norweger Tom Hilde liegt als Vierter schon 497 Zähler zurück.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo