Vienna Capitals

European Trophy

Caps holen in Schweden ersten Sieg

Artikel teilen

4:3-Sieg nach Penaltyschießen gegen Linköpings HC.

Die Vienna Capitals haben sich am Sonntag ihren ersten Eishockey-Saisonsieg in der European Trophy geholt. Die Wiener setzten sich in Schweden beim Linköpings mit 4:3 (2:2,1:1,0:0-0:0/1:0) nach Penaltyschießen durch. Ihre ersten beiden Gruppenspiele gegen Slovan Bratislava (1:2 n.P.) und HV71 aus Schweden (1:3) hatten die Capitals jeweils verloren.

Die Wiener gingen in Linköping durch einen Doppelschlag von Francois Fortier (6./PP) und Marcus Olsson (6.) früh mit 2:0 in Führung, kassierten aber noch im ersten Drittel den Ausgleich. Im von zahlreichen Strafen geprägten Mitteldrittel gelang Markus Schlacher ein Treffer in Unterzahl (31.), die Schweden egalisierten aber erneut. Den entscheiden Penalty verwandelte Phillip Pinter.

"Wir haben ein sehr gutes und aggressives Hockey gespielt", lobte Capitals-Co-Trainer Phil Horsky. Kommendes Wochenende geht es für die Wiener mit den ersten Heimspielen weiter. Die finnischen Spitzenteams KalPa Kuopio und JYP Jyväskylä kommen am Freitag bzw. Samstag ins Eissportzentrum Kagran. Spielbeginn ist jeweils um 19.15 Uhr.
 

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo