Fünfte Niederlage in Serie für Innsbruck

Eishockey

Fünfte Niederlage in Serie für Innsbruck

Die Tiroler Heimbilanz ist weiter mager.

Im einzigen Mittwoch-Spiel der heimischen ICE-Eishockey-Liga hat der HC Innsbruck die fünfte Niederlage in Serie kassiert. Trotz des ein oder anderen Rückkehrers und einem Schuss-Übergewicht (34:20) unterlagen die zuletzt extrem ersatzgeschwächten "Haie" zuhause Fehervar mit 0:4 (0:1,0:3,0:0). Nach auch coronabedingten Spielausfällen zuletzt heißt es für die Tiroler auf den ersten Sieg 2022 weiter warten.

Fehervar-Goalie Daniel Kornakker hielt zum zweiten Mal in dieser Saison seinen Kasten für die zweitplatzierten Ungarn sauber, Tom McCullum war dieses Kunststück auch im 59. Spiel seines Innsbruck-Engagements weiter nicht vergönnt. Die Tiroler Heimbilanz ist weiter mager. Sechs der vergangenen sieben Heimspiele gingen verloren, mit 18 Punkten aus 17 Spielen rangieren die Haie in der Heimtabelle an vorletzter Stelle. Nur beim westlichen Nachbarn in Dornbirn (10) hatten die Fans weniger zu jubeln.