pittsburgh jubel

NHL

Penguins, Flyers stehen vor Aufstieg

Beiden Teams fehlt nur noch ein Sieg zum Aufstieg in die nächste Runde.

Der NHL-Titelverteidiger Pittsburgh Penguins und die Philadelphia Flyers stehen nach klaren Siegen am Dienstag nur noch einen Erfolg vor dem Einzug in das Halbfinale der Eastern Conference. Beim 7:4-Auswärtserfolg von Pittsburgh gegen die Ottawa Senators war der kanadische Superstar Sydney Crosby mit zwei Toren und zwei Assists der überragenden Akteur. Philadelphia überraschte im vierten Duell mit Conference-Vizemeister New Jersey Devils weiter und führt nach einem 4:1-Heimerfolg in der "best-of-seven"-Serie wie Pittsburgh jetzt 3:1.

Red Wings vs. Coyotes ausgeglichen
2:2 steht es hingegen zwischen den Detroit Red Wings und den Phoenix Coyotes und den San Jose Sharks gegen Colorado Avalanche in der Western Conference. Vorjahresfinalist Detroit glich mit einem 3:0-Heimsieg aus, San Jose gelang dies mit einem 2:1-Auswärtserfolg nach Verlängerung. Die Nashville Predators gingen indes in der ersten Play-off-Runde wieder in Führung. Nashville gewann das dritte Spiel der Serie gegen die Chicago Blackhawks 4:1 und führt nun 2:1.

Vanek-Einsatz unwahrscheinlich
Österreichs NHL-Star Thomas Vanek wird nach seiner letzten Samstag erlittenen Beinverletzung auch im vierten Spiel gegen Boston fehlen. Sabres-Coach Lindy Ruff teilte Dienstag Abend mit, dass Vanek weiterhin nicht trainieren konnte und es keine Fortschritte bei der Gesundung des Beins gebe. Ein Einsatz Mittwoch Nacht (MESZ) gegen Boston dürfte damit nicht in Frage kommen.

Ergebnisse
Ottawa Senators - Pittsburgh Penguins 4:7 - Stand in der Serie: 1:3
Philadelphia Flyers (ohne Nödl) - New Jersey Devils 4:1 - Stand: 3:1
Colorado Avalanche - San Jose Sharks 1:2 n.V. - Stand: 2:2
Detroit Red Wings - Phoenix Coyotes 3:0 - Stand: 2:2
Nashville Predators - Chicago Blackhawks 4:1 - Stand: 2:1