Gruber siegt in Val di Fiemme

Nordische Kombination

Gruber siegt in Val di Fiemme

Österreicher feiert fünften Weltcup-Sieg seiner Karriere.

Der Österreicher Bernhard Gruber sicherte sich beim Weltcup der nordischen Kombinierer im italienischen Val di Fiemme den Tagessieg. Gruber war nach dem Springen von der großen Schanze noch auf Rang 6 gelegen (+ 46 Sekunden auf Leader Thomas Kjelbotn aus Norwegen), konnte sich im anschließenden Langlaufbewerb aber letztlich deutlich vor dem Norweger Jan Schmid (+7,8 Sekunden) durchsetzen.

Platz 3 ging an den Norweger Jörgen Graabak, der im Zielsprint den Österreicher Sepp Schneider um 0,4 Sekunden niederkämpfen konnte.

Für den 32-jährigen Gruber war es nach heuer bereits drei Podestplätzen der ersten Weltcupsieg in dieser Saison, der fünfte insgesamt.