Sonntag macht Schild alles klar

Slalomweltcup

Sonntag macht Schild alles klar

Die Slalomkönigin meldet sich zurück. In Ofterschwang kann sie Kristall holen.

Den Feinschliff für die letzten Saisonrennen hat sich Marlies Schild beim Training in Jerzens und Oberjoch geholt. „Ich hab sehr gut trainiert und freu mich schon auf die nächsten Rennen“, lässt die Salzburgerin wissen.

Sechsmal hat sie in dieser Saison schon gewonnen , die Slalom-Wertung führt sie drei Rennen vor Schluss überlegen mit 600 Punkten an. Die zweitplatzierte Tina Maze (SLO) hat schon 239 Zähler Rückstand. Das heißt: Schild kann schon am Sonntag beim Slalom in Ofterschwang die kleine Kristallkugel holen.

Diashow: Diashow: Die stärksten Bilder von Marlies Schild

1/20
Marlies Schild
Marlies Schild

3. Jänner 2012: Jubel bei der Siegerehrung des Nacht-Slalom der Damen in Zagreb.

2/20
Marlies Schild
Marlies Schild

28. Dezember 2011: Marlies Schild gibt Vollgas beim Riesentorlauf in Lienz.

3/20
Marlies Schild
Marlies Schild

20. Dezember 2011: Schild auf den letzten Metern des Slaloms in Flachau.

4/20
Marlies Schild
Marlies Schild

26. November 2011: Schild beim Riesentorlauf in Aspen.

5/20
Marlies Schild
Marlies Schild

9. November 2011: Marlies Schild mal anders. Chic im Abendkleid bei der Gala-Nacht des Sports.

6/20
Marlies Schild
Marlies Schild

2. November 2011: Strahlend blauer Himmel und Sonnenschein beim ÖSV-Training am Mölltaler Gletscher.

7/20
Marlies Schild
Marlies Schild

25. Mai 2011: Gewichtstemmen beim ÖSV-Training in der Therme Gleinberg.

8/20
Marlies Schild
Marlies Schild

19. Februar 2011: Marlies Schild (l.) gewinnt Slalom-Gold bei der Weltmeisterschaft in Garmisch-Partenkirchen. Auf dem Bild gemeinsam mit Kathrin Zettel.

9/20
Marlies Schild
Marlies Schild

4. Jänner 2011: Marlies Schild ist unsere Schneekönigin. Siegesfeier beim Slalom in Zagreb.

10/20
Marlies Schild
Marlies Schild

12. Dezember 2010: Traumhafte Bedingungen beim Riesentorlauf in St. Moritz.

11/20
Marlies Schild
Marlies Schild

3. November 2010: Bezaubernd bei der Gala-Nacht des Sports.

12/20
Marlies Schild
Marlies Schild

13. März 2010: Schild gibt alles im Slalom-Weltcup-Finale in Garmisch-Partenkirchen.

13/20
Marlies Schild
Marlies Schild

5. März 2010: Marlies Schild gewinnt die Silber-Medaille bei den Olympischen Winterspielen 2010 in Vancouver.

14/20
Marlies Schild
Marlies Schild

29. November 2009: Full Speed beim Damen-Slalom in Aspen.

15/20
Marlies Schild
Marlies Schild

14. November 2009: Bei ihrem Comeback nach dem schweren Sturz am Rettenbachferner fährt Schild beim Slalom in Levi auf einen guten 6. Platz.

16/20
Marlies Schild
Marlies Schild

9. Oktober 2008: Marlies Schild stürzt am Rettenbachferner und verletzt sich schwer. Trümmerbruch im Schien- und Wadenbein sowie einen Bruch des Schienbeinkopfes im linken Bein. Schild fällt für die gesamte Saison 2008/09 aus.

17/20
Marlies Schild
Marlies Schild

18. Februar 2007: Marlies Schild gewinnt Slalom-Silber bei der Weltmeisterschaft in Åre.

18/20
Marlies Schild
Marlies Schild

18. Februar 2007: Marlies Schild gewinnt Slalom-Silber bei der Weltmeisterschaft in Åre.

19/20
Marlies Schild
Marlies Schild

29. Februar 2004: Schild rast beim Damenslalom in Levi ins Ziel.

20/20
Marlies Schild
Marlies Schild

15. Februar 2003: Schild gewinnt strahlend ihre erste Weltcup-Medaille. Silber im Slalom in St. Moritz.



Rekord
Am liebsten mit ihrem siebenten Saisonsieg. Dann würde sie mit Vreni Schneider gleichziehen. Schild hält 33 Slalomsiege in ihrer Karriere, nur noch ein Erfolg fehlt ihr auf die ewige Bestmarke der großen Vreni Schneider. Die Schweizerin führt mit 34 Siegen die Rekordliste seit Jahren an.

Freitag und Samstag steigen in Ofterschwang noch zwei Riesentorläufe. Da kämpft Anna Fenninger um die letzte Chance auf den Riesentorlauf-Weltcup. Mit 262 Punkten liegt sie hinter Worley (FRA/310) und Rebensburg (GER/290) auf Rang drei.