Premieren-Sieg für ÖSV-Biathlet Eberhard

Chanty-Mansijsk

Premieren-Sieg für ÖSV-Biathlet Eberhard

Landertinger landet beim Sprint in Chanty-Mansijsk auf Platz vier.

Biathlet Julian Eberhard hat am Freitag beim Saisonfinale in Chanty-Mansijsk seinen ersten Weltcupsieg gefeiert. Der 29-jährige Salzburger gewann den Sprint über 10 Kilometer ohne Schießfehler 1,1 Sekunden vor dem Deutschen Simon Schempp, der ebenfalls alle zehn Scheiben traf.

Landertinger schrammt am Podest vorbei
Einzel-Vizeweltmeister Dominik Landertinger landete 5,2 Sekunden hinter Arnd Peiffer (GER/+23 Sek.) auf dem vierten Rang. Auch diese beiden Aktiven blieben fehlerfrei. Simon Eder (3 Strafrunden) und WM-Dominator Martin Fourcade (4) aus Frankreich landeten im ersten von drei Rennen beim Saisonkehraus in Russland außerhalb der besten 30.

Eberhard hatte sein bisher bestes Karriere-Ergebnis vor wenigen Wochen in Canmore als Sprint-Vierter geschafft. Mögliche Podestplätze hatte der laufstarke Saalfeldener auch davor schon mit stets zu vielen Schießfehlern vergeben.