ÖSV-Speedtrio auf Beutezug in Beaver Creek

Super-G, ab 19.45 Uhr LIVE

ÖSV-Speedtrio auf Beutezug in Beaver Creek

Vorhang auf zur Speedshow in Beaver Creek mit rotweiß-roten Favoriten. 

Ab 19.45 Uhr (Hier LIVE im Sport24-Ticker)  gehen unsere Asse zur besten TV-Sendezeit auf der Raubvögel-Strecke auf Beutezug. ORF 1 ist beim ersten Super-G der Olympiasaison live dabei und kann mit Topeinschaltquoten rechnen. Denn wie der Abfahrtsauftakt letzte Woche in Lake Louise mit dem Doppelsieg zeigte (Matthias Mayer vor Vincent Kriechmayr): Unsere Speed-Asse geben heuer den Ton an.

Das Rodeo auf der berüchtigten "Birds of Prey" ist ganz nach ihrem Geschmack: Vincent Kriechmayr hat dort 2017 seinen ersten Weltcupsieg gefeiert (im Super-G), 2018 versöhnte sich Max Franz mit der Strecke, die ihn davor zweimal böse abgeworfen hatte.

Megaprogramm macht »Herminator« neidisch

Dass es auf der berühmtesten Strecke Nordamerikas heuer gleich vier Mal zur Sache geht (morgen folgt ein zweiter Super-G, am Samstag/Sonntag Abfahrten), lässt Legende Aksel Svindal (6 Weltcupsiege nach Horrorsturz), Rekordsieger Hermann Maier (6 x Weltcup, 2 x WM-Gold) und Hannes Reichelt (3 Super-G-Siege plus 1 x WM-Gold) fast neidisch werden. Wobei Reichelt sein erstes Jahr in Skipension auf der TV-Couch besonders genießt.

Gesamtweltcup-Leader Odermatt als Mitfavorit

Härtester Rivale der Österreicher dürfte Gesamtweltcupführender Marco Odermatt sein. Der Schweizer Sölden-Sieger wird vom Wettportal admiral.at mit einer Quote von 3,50 als Topfavorit gehandelt (vor Kriechmayr/4,00 und Mayer/8,00). Während man offenbar nur dem nach Knie-OP wiedergenesenen Norweger Aleksander Kilde (7,50) Chancen gibt, warnt Herrenchef Puelacher: "Unterschätzt mir bitte den Dominik Paris nicht!"