Sara Marita Kramer

Team-Springen in Willingen

ÖSV-Team springt als 3. aufs Podest

Artikel teilen

Die ÖSV-Adler haben sich für Peking warm gesprungen. Die Mixed-Staffel kommt auf Rang 3.

Das österreichische Skisprung-Team hat beim nicht topbesetzten Mixed-Weltcup in Willingen am Freitag Platz drei erreicht. Eva Pinkelnig, Daniel Huber, die starke Sara Marita Kramer und Stefan Kraft mussten sich bei der Generalprobe des neuen Olympiabewerbes nur den überragenden Slowenen und Norwegen geschlagen geben. Deutschland verwies man hauchdünn auf Rang vier. Am Samstag und Sonntag stehen auf der größten Großschanze im Kalender jeweils zwei Einzelbewerbe an.

Einige Topspringerinnen und etliche Springer lassen den Weltcup in Deutschland aufgrund der nahenden Winterspiele in Peking aus. Aus dem ÖSV-Aufgebot für Peking fehlen Jan Hörl, Manuel Fettner und Daniel Tschofenig sowie Daniela Iraschko-Stolz, die wegen einer Verletzung um ihre China-Teilnahme bangt. Clemens Aigner muss aufgrund einer Corona-Infektion passen, Philipp Aschenwald und Ulrich Wohlgenannt als Kontaktpersonen des Tirolers.

Im Mixed überzeugte aus dem ÖSV-Quartett lediglich Weltcup-Spitzenreiterin Kramer auf ganzer Linie. Nach einmonatiger Weltcup-Pause segelte die Salzburgerin auf 144,5 und 137 Meter. In der Qualifikation für die Einzelkonkurrenzen mit nur 28 Springerinnen wurde sie hinter Yuki Ito (JPN) und Katharina Althaus (GER) Dritte.

Das Ergebnis in der Übersicht

© oe24
ÖSV-Team springt als 3. aufs Podest
× ÖSV-Team springt als 3. aufs Podest

Den kompletten Bewerb können sie HIER im Sport24 LIVE-Ticker nachlesen

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo