Mario Stecher

Wintersport

Stecher läuft in Norwegen aufs Podest

Artikel teilen

Der Franzose Chappuis gewann in Lillehammer, Gottwald wurde Vierter.

Auch im vierten Weltcup-Bewerb der Nordischen Kombinierer haben Österreichs erfolgreiche Athleten wieder einen Podestplatz geholt: Mario Stecher sprintete am Sonntag im spannenden Finish des zweiten Rennens in Lillehammer auf den dritten Rang hinter Samstag-Sieger Mikko Kokslien. Der Sieg ging an den Start-Ziel-Gewinner Jason Lamy Chappuis (FRA), der nach dem Springen mit einem 20-Sekunden-Vorsprung ins Rennen gegangen war. Es war sein 13. im Weltcup.

Felix Gottwald zeigte wie schon am Vortag eine tolle Aufholjagd, landete im Finish 1,4 Sekunden hinter Stecher auf dem vierten Platz. Mit Willi Denifl (9.), David Kreiner (14.), Tomaz Druml (17.), Christoph Bieler (21.) und Lukas Klapfer (30.) holten alle Österreicher Weltcup-Punkte.

OE24 Logo