500.000 Fußball-Tickets vom Markt genommen

Olympia

500.000 Fußball-Tickets vom Markt genommen

Artikel teilen

Das Olympische Fußballturnier ist bei den Fans nicht der Renner.

Selbst im Mutterland des Fußballs werden die Olympia-Turniere bei weitem nicht ausverkauft sein. Die Veranstalter von London 2012 nahmen am Dienstag eine halbe Million Tickets vom Markt, weil die Nachfrage nicht entsprechend sei. Ganze Sektionen der zum Teil sehr großen Stadien werden bei einigen Spielen nicht geöffnet. Selbst nach der Reduktion sind immer noch mehr als 250.000 Fußball-Tickets auf dem Markt.

Spielorte verkleinert
Laut Olympia-Organisationschef Sebastian Coe seien die Verkaufszahlen im Vergleich zu vergangenen Olympischen Spielen sogar gut. "Es ist in Ordnung. Wir haben mehr Fußball-Tickets verkauft als alles andere", erinnerte der frühere Leichtathletik-Star. "Aber wir haben auch einige Spielorte verkleinern müssen."

Finalspiele im Wembley-Stadion
Fußball gespielt wird neben dem Wembley-Stadion (90.000 Plätze), in dem am 9. und 11. August beide Finali stattfinden, in Manchester (76.000), Cardiff (74.600), Glasgow (52.000), Newcastle (52.000) und Coventry (32.000). Das Männer-Turnier ist ein U23-Bewerb mit drei erlaubten älteren Spielern je Team. In anderen Sportarten ist die Auslastung deutlich größer. Karten gibt es aber auch noch für die Leichtathletik oder Beach-Volleyball.
 

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo