Durant

Olympia in Rio

NBA-Stars: Luxus pur statt "Billig-Dorf"

Artikel teilen

Die amerikanischen Superstars haben keine Lust auf das olympische Dorf.

Wer kann, der kann! Das dachten sich wohl auch die US-Basketballer und tauschen ihre Doppelzimmer mit Plastikmöbeln im olympischen Dorf gegen einen Luxus-Dampfer. Sie checken nach den Chaos-Berichten kurzerhand auf dem "Silver Cloud Liner" ein.

Im Hafen von Rio erhält jeder (!) Spieler eine prunkvolle Suite - und statt in einer großen Mensa zu essen, dinieren sie im Vier-Sterne-Gourmetpalast. So lassen sich Urlaub und Beruf doch wunderbar vereinen.

Das Bad im Luxus hat jedoch seinen Preis: 120.000 Euro pro Woche kostet das Zimmer.

Familien mit an Bord

"Das Olympia-Dorf ist nicht der beste Ort, um sich vorzubereiten", rechtfertigt Craig Miller, Sprecher des US-Teams, das Ausweichquartier. Um die Idylle perfekt zu machen, dürfen sogar die Familien der NBA-Stars gratis mit.

Während also Kevin Durant und Co. nach der angestrebten Gold-Medaille jagen, können ihre Frauen richtig die Seele baumeln lassen.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo